Zur Startseite Neues zu Bioethikthemen Presseartikel und -mitteilungen Ihre Mitwirkungsmöglichkeiten Gesetze, Stellungnahmen, Texte Literatur, Bücher Adressen aus Politik, Forschung und Gesellschaft Ausgewählte Links Anregungen, Lob, Kritik Kontaktanschrift

Navigation
Zum
Gemeinschaftsportal
der IGKB-Deutschland
>>>>

Presse

Pressespiegel Dezember 2003

Stand: 25.03.04, Anzahl: 7 Artikel

Deutschland bevorzugter Standort zukunftgerichteter Grundlagenforschung in der Biotechnologie
Hans Schöler zu seiner Berufung als Direktor am Max-Planck-Institut für Vaskuläre Biologie in Münster gratuliert
Mitteilung zur Rückkehr des in den USA forschenden Stammzellbiologen Hans Schöler nach Deutschland als Direktor am Max-Planck-Institut für Vaskuläre Biologie in Münster
PRESSEMITTEILUNG 23.12.03 Prof. Dr. Maria Böhmer MdB, CDU/CSU

Impfstoff-Forscher geben bei Morbus Alzheimer nicht auf
DÜSSELDORF (nsi). Trotz eines Rückschlags geht die Forschung an einem Impfstoff gegen die Alzheimer-Krankheit weiter. Das ist bei einer Tagung des Wissenschaftszentrums Nordrhein-Westfalen über Hirnforschung im 21. Jahrhundert in Düsseldorf deutlich geworden.
Ärzte Zeitung, 17.12.2003

NRW: Mehr Attraktivität für die Heilberufe!
DÜSSELDORF (iss). Die gesundheitspolitischen Akteure in Nordrhein-Westfalen wollen die Arbeitsbedingungen im Gesundheitswesen attraktiver gestalten.
Ärzte Zeitung, 15.12.2003

Kardiologie: Adulte Stammzellen als Hoffnungsträger
Klaus Koch
Noch vor fünf Jahren schien die Zukunft der Kardiologie in der Gentherapie zu liegen. Nach zahlreichen Fehlschlägen sind die Hoffnungsträger jetzt adulte Stammzellen, die in ersten Versuchen genauso vielversprechend erscheinen wie damals die Gentherapie. Bei der Jahrestagung der American Heart Association in Orlando haben sechs Forscherguppen darunter drei deutsche ihre Erfahrungen präsentiert.
Deutsches Ärzteblatt 100, Ausgabe 50 vom 12.12.2003

Neue Anreize für Arbeit im Gesundheitswesen
NRW-Gesundheitskonferenz
DÜSSELDORF (iss). Die gesundheitspolitischen Akteure in Nordrhein-Westfalen wollen die Arbeitsbedingungen im Gesundheitswesen attraktiver gestalten.
Ärzte Zeitung, 08.12.2003

Bonn bleibt Zentrum der Bioethik
Bonn bleibt Hauptstadt der Bioethik in Deutschland! Es ist gelungen, den Bestand des vom Bundesforschungsministerium 1999 an der Universität eingerichteten Deutschen Referenzzentrums für Ethik in den Biowissenschaften (DRZE) langfristig zu sichern.
IDW 04.12.03

Unionsfraktion sieht in NRW viele Mißstände bei der Pflege
CDU veröffentlicht Zwischenbilanz der Enquetekommission zur "Situation und Zukunft der Pflege" / Ausbildung sollte attraktiver werden
DÜSSELDORF (bds). Die nordrhein-westfälische CDU zieht aus der bisherigen Arbeit der Enquetekommission "Situation und Zukunft der Pflege in NRW" eine düstere Bilanz: zu wenig Geld, zu wenig Pflegekräfte, zu hohe Anforderungen an die Pflegekräfte angesichts von Mehrfacherkrankungen bei alten Menschen und der Zunahme von Demenz.
Ärzte Zeitung, 03.12.2003

 

Bundesweiter Pressespiegel zu bioethischen Themen

Einen allgemeinen bundesweiten Pressespiegel rund um die Themen der Bioethik finden Sie auf dem Gemeinschaftsportal der InteressenGemeinschaften Kritische Bioethik Deutschland unter http://www.kritischebioethik.de/deutschland_presse.html